Wasserdichte Kopfhörer im Test 

 

Für diejenigen, die sich entweder gegen einen wasserdichten Mp3-Player, oder die Furchtlosen, die sich für das Abspielen der Musik via Smartphone entschieden haben, ist eine wasserdichte Schutzhülle/Tasche in Kombination mit wasserdichten Kopfhörern die einzige Option. Dabei sind wasserdichte Kopfhörer immer In-Ear-Kopfhörer, andere wasserdichte Kopfhörer-Varianten gibt es bis heute noch nicht auf dem Markt. Bluetoothkopfhörer, also kabellose Funkkopfhörer, die über eine Art Wirelessverbindung Audiosignale übertragen, sind leider keine Option zum Schwimmen, da das Wasser die Übertragung der Funksignale stört. Aber auch für diesen Fall werden die Hersteller in geraumer Zeit sicher eine Lösung finden. Da immer mehr Hersteller wasserdichte Kopfhörer auf den Markt bringen, wird der potentielle Käufer vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Welches Produkt passt zu mir? Welches ist zugleich qualitativ hochwertig und bietet ein ausgewogenes Klangbild? Und natürlich die Frage aller Fragen, welcher wasserdichte Kopfhörer ist der Beste? Genau an dieser Stelle möchten wir Ihnen mit unserem ausführliche Test und dem Ratgeber beratend zur Seite stehen. So können Sie effizient vergleichen, welche wasserdichten Kopfhörer für Sie persönlich in Frage kommen.

Wasserfeste Kopfhörer sind nicht wasserdicht und somit nicht als Schwimmköpfhörer geeignet!

 

UNSER TESTSIEGER UNTER DEN wasserdichten Kopfhörern


Typ Wasserdichte Kopfhörer
Marke Exeze
Wasserdicht bis 3 Meter für bis zu 3 Stunden
Lieferumfang Wasserdichte Kopfhörer, 3 Paar Ohrstöpsel
€ 12,95 * inkl. MwSt.
Produktbeschreibung ›

* Preis wurde zuletzt am 18. November 2017 um 15:22 Uhr aktualisiert

Die ausführlichen Testberichte sind in den jeweiligen Produktbeschreibungen zu finden – getestet wurden die wasserdichten Kopfhörer unter anderem auf Klang, Tragekomfort, …

   
Exeze Original Wasserdichte KopfhörerOverboard Wasserdichte KopfhörerWaterfi Wasserdichte KopfhörerMonacor SE-202WP Wasserdichte Kopfhörer
Produktbild
Platzierung im Test1234
Wasserdicht bis3 Meter für bis zu 3 Stunden6 Meter3 MeterNicht bekannt
Kabellänge40-50 cm30-40 cm28 cm40-50 cm
Lieferumfang Wasserdichte Kopfhörer
3 Paar Ohrstöpsel
Wasserdichte Kopfhörer
3 Paar Ohrstöpsel in verschiedenen Größen
Wasserdichte Kopfhörer
4 Paar Ohrstöpsel in verschiedenen Größen
Wasserdichte Kopfhörer
3 Paar Ohrstöpsel in verschiedenen Größen
Preis12,95
inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar Preis nicht verfügbar Preis nicht verfügbar
Details zum Produkt Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung ›
Angebot ansehen ➔Angebot ansehen ➔Angebot ansehen ➔Angebot ansehen ➔Angebot ansehen
Vergleichen (max. 3)

 

Kaufentscheidung  

Für die Kaufentscheidung spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Neben dem persönlichen Geschmack und den eigenen Anforderungen, welche die Kopfhörer erfüllen müssen, spielen vordergründig der Einsatzzweck und das Budget die größte Rolle. Ein Gelegenheitsnutzer hat dementsprechend andere Anforderungen an wasserdichte Kopfhörer als ein Dauernutzer, ebenso ist ein Dauernutzer oftmals bereit mehr Geld für das ultimative Klangerlebnis auszugeben. So muss jeder für sich selbst entscheiden, welche Merkmale die Wichtigeren sind, und sich demnach für die passenden wasserdichten Kopfhörer entscheiden. Wir hoffen, dass unser Test und die dazugehörigen Testberichte Ihre Entscheidungsfindung leichter gestalten.

 

Für welche Sportarten eignen sich wasserdichte Kopfhörer?  

Grundsätzlich eignen sich wasserdichte Kopfhörer für jegliche Wassersportarten, unabhängig davon, ob diese vorwiegend auf oder unter Wasser getrieben werden. Obacht ist nur bei Tauchsportarten geboten, hier sollte ein besonderes Augenmerk auf die maximale Tiefenangabe vom Hersteller gelegt werden, bis zu welcher Tiefe der wasserdichte Kopfhörer garantiert wasserdicht ist. Natürlich können die wasserdichten Kopfhörer aus unserem Test für jeglichen Wasser-Sport genutzt werden.

 

Mögliche Sportarten: 

Schwimmen, Tauchen, Surfen, Kitesurfen, Wakeboarden, Kanusport, Rudern, Wasserski, Wakesurfen, Windsurfen, Jetski, uvm.

 

Was ist überhaupt ein Kopfhörer? 

Kopfhörer/Ohrstöpsel sind im Grunde kleine Schallwandler, die im oder am Ohr getragen werden. Die ersten Kopfhörer waren riesige Mono-Kopfhörer die am Ohr (Over-Ear-Kopfhörer) getragen wurden, wobei sich im Laufe der Jahre einiges verändert hat. Mittlerweile gibt es verschiedenste Arten von Kopfhörern, die sich in der Technik, im Design, im Trageverhalten und vielen anderen Dingen unterscheiden können. Die Klangtechnik hat sich von Mono-Kopfhörern hin zu HiFi- und Stereo-Kopfhörern verändert, was klanglich eine Revolution bedeutete. Verbunden werden Kopfhörer heutzutage entweder durch eine kabellose Verbindung (Wirelessverbindung) namens Bluetooth, die ohne störendes Kabel auskommt oder über ein Kabel an dessen Ende ein 3,5 mm Klinkenstecker angebracht ist. In der heutigen Zeit ist der Großteil der Geräte mit einer Bluetoothverbindung erreichbar. Zum Beispiel  Iphone’s, Ipod’s, Android-Smartphone’s, MP3-Player, Kompakt-Anlagen und sogar Stereo-Anlagen verfügen, zusätzlich zum Klinkenanschluss über solche Schnittstellen. Ältere Geräte wie Walkman oder Discman verfügen lediglich über einen Klinkenanschluss.

 

In-Ear-Kopfhörer 

In-Ear-Kopfhörer oder Ohrhörer sind im Alltag immer wieder zu sehen, beim Einkaufen oder beim alleinigen Spaziergang. Sie sind klein und noch dazu bequem im Ohr zu tragen, was sie für den Alltagsgebrauch hervorragend auszeichnet. Gute In-Ear-Kopfhörer verdecken die Umgebungsgeräusche, liefern einen vollwertigen und basslastigen Sound, und sitzen perfekt im Ohr. Viele Hersteller wie Sennheiser, Phillips, Samsung, Panasonic, Sony und viele mehr, verkaufen Ihre Kopfhörer mit mehreren Ohr-Passstücken.

 

Bluetooth-Kopfhörer 

Bluetooth ist eine kabellose Funkverbindung, die in diesem Fall zum Übertragen von Audiosignalen dient, wodurch es möglich ist kabellos Musik zu hören. Bluetoothfähige Abspielquellen können beispielsweise ein Ipod, ein Iphone, viele Stereo-Anlagen oder ein Smartphone sein. Der Markt für diese Geräte wächst stetig und eine Produktneuheit folgt der Nächsten. Bluetooth-Kopfhörer gibt es in vielen Variationen, so zum Beispiel als Over-Ear-Kopfhörer, als In-Ear-Kopfhörer oder als Gaming-Headset.

 

Wichtige technische Werte von Kopfhörern 

 

Frequenzbereich 

Menschen sind in der Lage Töne im Frequenzbereich zwischen 20Hz und 20 000 Hz zu hören. Das ist der sogenannte hörbare Frequenzbereich, welcher wesentlich von dem Alter, Geschlecht und Beruf der betreffenden Person abhängt. Frequenzen unterhalb dieses Bereiches  bezeichnet man als Infraschall, darüber spricht man von Ultraschall. In der Regel nimmt der hörbare Bereich mit fortschreitendem Alter bis auf etwa 12 000 Hz ab, wobei der zum Musikhören relevante Bereich zwischen 50 und 12 000 Hz liegt.

 

Empfindlichkeit 

Die Empfindlichkeit zeigt an, welche Lautstärke bei einer Leistung von 1 mW erreicht wird.

 

Der Klirrfaktor 

Der Klirrfaktor ist ein Maß für die Tonverzerrung und sollte so niedrig wie möglich ausfallen.

 

Die Impedanz 

Die Impedanz gibt den Widerstand gegenüber der Musikquelle (zum Beispiel einem Ipod, Iphone oder einem anderen Smartphone) an, und wird in der Einheit Ohm angegeben. Je höher der Impedanz Wert, desto mehr Leistung muss die Musikquelle aufbringen. So benötigen leistungsstarke Stereo-Anlagen einen hohen Impedanzwert um unteranderem Schwankungen zwischen den verschiedenen Laustärken abzufangen. Eine derart starke Hifi-Anlage benötigt dementsprechend Kopfhörer die nahezu die gleiche Impedanz besitzen. Der Impedanzwert der Musikquelle und der des Kopfhörers sollten im besten Fall identisch sein. Daher passen die Hersteller den Widerstand der einzelnen Kopfhörertypen an den Gebrauchsbereich an. So sind In-Ear-Kopfhörer und die meisten Over-Ear-Kopfhörer grundsätzlich mit Handys und MP3-Playern kompatibel.

 

Der Schalldruck 

Der Schalldruck gibt die maximale Lautstärke eines Kopfhörers an, ab der eine negative Klangveränderung auftritt. Eine Lautstärke von über 85 dB ist für das menschliche Gehör schädlich und damit nicht empfehlenswert. Angegeben wird der Schalldruck in Dezibel (dB).